Brand im Freizeitheim Sattenhausen

Freitag 06. Oktober 2017

Dieses Szenario hatte sich die Führung der Ortsfeuerwehr Sattenhausen für einen praktischen Ausbildungsdienst ausgedacht und am 5. Oktober 2017 in die Tat umgesetzt.

Etwa um 18:00 Uhr ist es während einer Ferienfreizeit im Dachgeschoss des Freizeitheims Sattenhausen zu einem Brand gekommen. Mehrere Personen werden vermisst, der genaue Aufenthalt ist nicht bekannt. Der Gruppenbetreuer konnte den Notruf absetzten und wartet vor dem Gebäude auf die Einsatzkräfte. Dies war das Bild, dass dem ersten eintreffenden Gruppenführer geboten wurde. 

Die Aufgaben lagen unter anderen in der Betreuung des Betreuers, Menschenrettung einer bewusstlosen Person im Treppenraum, zwei Personen im Dachgeschoss, sowie von drei Personen im 1. OG. des recht verwinkelten Gebäudes. Weitere Aufgaben lagen in der Brandbekämpfung, sowie der Atemschutzüberwachung (bis zum Eintreffen der Ortsfeuerwehr Gelliehausen). Simuliert wurde auch das spätere Eintreffen nachrückender Kräfte und deren Einbindung in das Einsatzgeschehen. 

Insgesamt haben 24 Kameradinnen und Kameraden aus Sattenhausen (plus 5 Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr als Darsteller) und 5 weiteren Einsatzkräfte aus Gelliehausen, an diesem praktischen Ausbildungsdienst teilgenommen. 

Ein Dank der ev.-reformierten Kirchengemeinde Sattenhausen, die uns problemlos das Gebäude zur Verfügung gestellt hat.