Einsatz Betäubungsgewehr in Niedergandern

Sonntag 06. Mai 2018

Am Sonntag den 6. Mai 2018 um 14:10 Uhr wurde das Betäubungsgewehr der Ortsfeuerwehr Diemarden in die Gemeinde Friedland nach Niedergandern angefordert.

Zwei junge Rinder, welche in Hebenshausen (Hessen) zur Weide heraus sollten, gingen plötzlich durch und überwunden den Elektrozaun. Während das eine Rind noch eingefangen werden konnte, machte sich Nummer 2 auf den Weg ins niedersächsische Niedergandern (Gemeinde Friedland).

Da das Tier etwas scheu war und immer gleich wieder bei Annäherung die Flucht ergriff, wurde durch die Polizei ein Betäubungsgewehr angefordert.

Unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken wurde das Tier dann von einem Zoo-Spezialisten betäubt und seinem Besitzer wieder zugeführt.