Jahreshauptversammlung FFW Benniehausen

Montag 25. Februar 2019

Am Samstag, den 23. Februar 2019, fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Benniehausen im Feuerwehrhaus statt.

Ortsbrandmeister Michael Arnold begrüßte die Anwesenden sowie den Ehrengemeindebrandmeister Rainer Schulze, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Dirk Otter, den Generationenbeauftragten Peter Heinzelmann sowie die stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwartin Andrea Kerll. Der stellv. Ortsbrandmeister Cristopher Fischer war aufgrund eines Auslandsaufenthaltes nicht anwesend.

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde die Versammlung zu einem gemeinsamen Abendessen unterbrochen. 

Nach dem Verlesen des Protokolls der Vorjahressitzung durch Bernd Hitzing  berichtete Arnold über die Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Benniehausen im vergangenen Jahr. 

Arnold bedankte sich bei der aktiven Gruppe für die geleistete Arbeit und die Beteiligung an den örtlichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr. 120 Mitglieder habe die FFW Benniehausen derzeit, davon 23 Aktive. 

In 2018 gab es neben dem Orkantief Friederike nur 2 weitere Einsätze. Im Besonderen sollte auf dem „Kerstlingeröder Feld“ ein brennender Baum gelöscht werden, bei dem der geländegängige Unimog des Ortes zum Einsatz kam.

Neben Ausbildungen in Potzwenden wurde auch an einem Fahrsicherheitstraining in Nordhausen teilgenommen.

Bei den Leistungsvergleichen der Gemeindefeuerwehren in Bischhausen erreichte die FFW Benniehausen den sehr guten 1.Platz. 

Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Kevin Otter berichtete über das gemeinsame Training mit einem Jugendlichen in Groß Lengden. Allgemein wurde sich eine weitere Beteiligung von Jugendlichen des Ortes in der Feuerwehr gewünscht. Stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwartin Andrea Kerll bedankte sich für Arbeit in der Jugendfeuerwehr, und berichtete über die Aktivitäten im vergangen Jahr.

Der Generationenbeauftragte Peter Heinzelmann berichtete über das Jugendzeltlager in Behrensdorf (Ostsee). Bei der Anfahrt war der Anhänger auf der Autobahn mit dem gesamten Equipment aufgebrannt. Nach einer Welle der Hilfsbereitschaft galt es das Vorhaben neu zu organisieren. Heinzelmann bedankte sich für die Unterstützung und Spenden. Die Versammlung bedankte sich bei Peter Heinzelmann für sein Engagement. 

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Dirk Otter berichtete u.a. über 444 aktive Mitglieder der Feuerwehr in der Gemeinde Gleichen, über die Einrichtung einer Gemeindeführungsstelle in Rittmarshausen bei Einsatzgroßlagen wie z.B. der Sturm „Friederike“, über weitere Aktivitäten im vergangen Jahr sowie über anstehende Termine der Feuerwehr in 2019. 

Befördert wurden Michael Arnold zum Brandmeister, Oliver Heuer zum Erster Hauptfeuerwehrmann und Claudia Hitzing zur Hauptfeuerwehrfrau. 

Geehrt wurden Siegfried Siegert für seine 50-jährige Zugehörigkeit zum Kreisfeuerwehrverband Göttingen und  Sascha Baschek für seine 25-jährige aktive Dienstzeit mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen.

Die Versammlung klang bei einem gemütlichen Zusammensein aus.  

Allen Gewählten, Beförderten und Geehrten einen herzlichen Glückwunsch!