Jahreshauptversammlung FFW Bischhausen

Sonntag 10. März 2019

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bischhausen fand am Samstag, den 9. März 2019 im Feuerwehrhaus Bischhausen statt.

Ortsbrandmeister Ingo Windel und sein Stellvertreter Hartmut Deeke begrüßten die Versammlung, insbesondere den Ortsbürgermeister Michael Dusch, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Mike Klages sowie Gemeindepressewart Cord Hartung. 

Nach dem Verlesen des Protokolls durch Ralf Hessing richtete Ortsbürgermeister Michael Dusch, auch im Namen des Bischhäuser Ortsrates, seine Grußworte an die Versammlung.

Er bedankte sich für das geleistete ehrenamtliche Engagement, insbesondere bei dem Scheunenbrand im vergangenen Jahr, bei dem Schlimmeres für Bischhausen verhindert wurde.

Außerdem konnte sich der Ort bei der Durchführung der Gemeindewettbewerbe von seiner besten Seite zeigen. Der Ortsrat werde weiterhin die Freiwillige Feuerwehr unterstützen. 

Ortsbrandmeister Windel berichtete über die Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Bischhausen im vergangenen Jahr. Es galt im Winter ein Pferd aus einem Teich zu retten, es gab einen Scheunenbrand, einen Einsatz nach einem Starkregen, die Ausrichtung der Gemeindewettbewerbe, einen Tag der offenen Tür. Beim Sturm „Friederike“ musste die blockierte Straße nach Weißenborn von umgestürzten Bäumen freigesägt werden. Windel bedankte sich bei der aktiven Gruppe für die geleistete Arbeit und die Beteiligung an den örtlichen Veranstaltungen. 

Jugendfeuerwehrwart Michael Dusch berichtete über 5 Jungen und ein Mädchen in der Jugendfeuerwehr. Man versuche eine ausgewogene Mischung zwischen feuerwehrtechnischer Ausbildung, Wettbewerbsübungen und Freizeitaktivitäten zu treffen. Er bat um Werbung von Neumitgliedern und bedankte sich für die Unterstützung.  

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Mike Klages überbrachte Grußworte von Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann, Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken und dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Dirk Otter.

Auch Klages dankte der Freiwilligen Feuerwehr Bischhausen für die geleistet Arbeit sowie deren Ausrichtung der Leistungswettbewerbe der Gemeindefeuerwehren. Außerdem bedankte er sich bei den Landwirten für die Bereitstellung von Löschwasser in der Feldmark während der Hitzeperiode im vergangenen Jahr.

In der Gemeinde Gleichen gibt es zurzeit 437 aktive Feuerwehrmitglieder, davon 352 Männer und 85 Frauen. In einer neu angewendeten, feuerwehreigenen Verwaltungssoftware würden persönliche Daten gespeichert, die auf Wunsch auch eingesehen werden können. Die Daten werden auf einem Server in Deutschland gespeichert. Neben den Anschaffungen von Feuerwehrfahrzeugen und Einsatzmitteln sei auch die Renovierung von Feuerwehrhäusern geplant.

Die neuen Leistungsvergleiche würden zukünftig in Modulen durchgeführt werden.  

Wahlen, Beförderungen und Ehrungen:

Gewählt zum Kassenprüfer wurde Wolfgang Curdt.

Befördert wurden zum Oberfeuerwehrmann Michael Dusch, Christoper Neupert und Mike Windel.

Geehrt wurde Norbert Rauer für seine 40jährige Zugehörigkeit zum Kreisfeuerwehr-verband Göttingen.

Die Versammlung klang bei einem gemütlichen Zusammensein aus.

Allen Gewählten, Beförderten und Geehrten einen herzlichen Glückwunsch!