Jahreshauptversammlung FFW Kerstlingerode

Samstag 13. April 2019

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kerstlingerode fand am Freitag, den 12.April 2019 im Feuerwehrhaus von Kerstlingerode statt.

Ortsbrandmeister Ralf Lindner und sein Stellvertreter Heiko Fahrenholz begrüßten die Anwesenden, insbesondere den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Dirk Otter, die stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwartin Andrea Kerll, den Gemeindepressewart Cord Hartung, sowie den Seniorenbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehr Kerstlingerode, Dieter Schneemann.

Zu Beginn der Versammlung wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt und das Protokoll der Vorjahresversammlung von den Anwesenden genehmigt. 

Nach einer kurzen Unterbrechung zum gemeinsamen Abendessen berichtete Ortsbrandmeister Lindner, dass im vergangenen Jahr 199 Stunden Dienst geleistet wurden. Hiervon waren 97 Stunden Übungsdienste mit den Themen Motorsäge, Fahrzeugkunde, Funkausbildung, Erste-Hilfe, Chemie und Dekontamination, Schere und Spreizer, Knotenkunde, Sonder- und Wegerecht, Unfallverhütung und Technische Hilfeleistung. 

Es gab folgende Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Kerstlingerode: Unwettereinsätze - insbesondere beim Sturm „Friederike“, 2 Verkehrsunfälle bei Klein Lengden und Benniehausen, dem Scheunenbrand und die Pferderettung in Bischhausen, sowie eine weitere Tierrettung.

Bei örtlichen kulturellen Veranstaltungen wurde unterstützt, im Besonderen auch bei der Cold Water Grill Challenge in Rittmarshausen bei der Aufnahme von möglichen Knochenmarkspendern. Weiterhin wurden die Hydranten gepflegt, die Wasserversorgung für einen Zirkus hergestellt und am Feuerwehrhaus gearbeitet.  

Aus ihren Fachbereichen berichteten Gerätewart Rolf Würriehausen und der Sicherheitsbeauftragte Florian Würriehausen. Jugendfeuerwehrwart Thorsten Kanbach-Ducke berichtete, dass zurzeit 4 Jugendliche aus Kerstlingerode und 4 Jugendliche aus Beienrode gemeinsam in der Jugendfeuerwehr üben. Neben Feuerwehrübungen und Ausbildungen gäbe es weitere gemeinsame Aktivitäten. Bei dem Vorbereitungswettbewerb in Diemarden wurde der 6. Platz, bei dem Gemeindewettbewerb in Bischhausen der 8. Platz erreicht.  

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Dirk Otter richtete Grußworte von Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann, Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken und dem stellvertreteden Gemeindebrandmeister Mike Klages an die Versammlung. Otter berichtete über die Aktivitäten der Gemeindefeuerwehr im vergangenen Jahr, gab einen Ausblick auf geplante Anschaffungen und bedankten sich für die geleistete Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Kerstlingerode. 

Wahlen und Beförderungen:

Gewählt wurde zum stellvertretenden Ortsbrandmeister Thorsten Kanbach-Ducke, der Heiko Fahrenholz nach 27 Dienstjahren ablöst sowie zum Kassenprüfer Alexander Schmidt. 

Befördert wurde nach bestandener Truppmannausbildung Felix Ducke zum Feuerwehrmann. 

Allen Gewählten und Beförderten einen herzlichen Glückwunsch! 

Die Versammlung klang bei einem gemütlichen Beisammensein aus.