Zimmerbrand in Wöllmarshausen

Donnerstag 04. Juli 2019

Bienenstock brennt nach „schwefeln“ an Hausfassade und setzt Dach in Brand. Am Mittwoch, den 03.07.2019 ist es in Wöllmarshausen, Gottfried-August-Bürger-Str. zu einem Entstehungsbrand gekommen.

Der ältere Bewohner eines Einfamilienhauses hatte gegen 19:00 Uhr seine Bienenvölker an der Hauswand eines Anbaus „geschwefelt“. Dieses „verrauchen“ soll aggressive Bienen beruhigen.

Hierbei ist die Styropordämmung der Bienenvölker in Brand geraten. Durch den entstandenen Brand  war auch das Dach des Anbaus in Brand geraten.

Ein Nachbar sah von seiner Terrasse aus die Flammen und schwarzen Rauch aufsteigen, er befürchtete Schlimmeres und alarmierte die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Wöllmarshausen konnte jedoch den Entstehungsbrand schnell löschen.

Alarmiert zu einem „Zimmerbrand“ waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Sattenhausen, Gelliehausen, Benniehausen, Rittmarshausen, Kerstlingerode, Diemarden mit der Wärmebildkamera, ein Rettungsdienst sowie die Polizei Groß Schneen.

Insgesamt waren ca. 30 Einsatzkräfte vor Ort. Der Einsatz dauerte bis gegen 20:00 Uhr an.