Erweiterte technische Hilfeleistung

Montag 30. September 2019

Am Freitag, den 27.09.2019, beschäftigte sich ein Teil der Ortsfeuerwehr Diemarden mit der erweiterten technischen Hilfeleistung.

Hierzu waren zwei Kameraden mit dem RW (Rüstwagen) des Landkreises Göttingen nach Diemarden gekommen. Jeweils eines dieser Fahrzeuge steht jedem Brandabschnitt des Altkreises Göttingen zur Verfügung. Das Fahrzeug des Brandabschnitts Mitte ist in Groß Schneen stationiert. 

Nachdem alle Anwesenden eine kurze Einweisung in das Fahrzeug und die verlasteten Geräte bekommen hatten, wurden zwei Gruppen gebildet. Ein Thema war die Rettung nach Unfällen mit Großfahrzeugen. Hierbei ist die besondere Herausforderung, dass man durch die Größe der Fahrzeuge nur sehr schlecht an die Patienten herankommt. Weiterhin wurde über das Sichern von verunfallten LKW, die Zugangs- sowie Rettungsmöglichkeiten gesprochen. 

Die zweite Gruppe beschäftigte sich mit dem Heben und Bewegen von Lasten. Geräte wie Hebekissen, die hydraulische Winde, der Mehrzweckzug und die hydraulischen Rettungsgeräte wurden hier gezeigt und ausprobiert. 

Wir bedanken uns für die Unterstützung der Kameraden aus Groß Schneen!