Jahreshauptversammlung FFW Diemarden

Sonntag 09. Februar 2020

Am Samstag, den 08.02.2020, fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Diemarden im Feuerwehrhaus statt.

Ortsbrandmeister Günter Hinz begrüßte, neben dem Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken, den Ortsbürgermeister Dr. Martin Worbes, seinen Stellvertreter Martin Rippl, Pressewart Cord Hartung und die anwesenden Mitglieder. 

Nach einem gemeinsamen Essen wurde die Tagesordnung von der Versammlung einstimmig genehmigt. Mit 20 anwesenden Kameraden war die Einsatzabteilung beschlussfähig. 

In seinem Jahresbericht informierte Günter Hinz über die geleisteten Ausbildungsdienste im Jahr 2019, diverse Aktivitäten, die aktuellen Mitgliederzahlen und die Entwicklung der Ortsfeuerwehr.
Im Jahr 2019 wurden insgesamt 36 Einsätze abgearbeitet. 6 Brandeinsätze, 17 Hilfeleistungen, 1 Gefahrguteinsatz, 6 BMA-Alarme, 2 Einsätze der Führungsstelle Gleichen, 1 Fehleinsatz, 1 Alarmübung sowie 2 Brandsicherheitsdienste. Anhand einer Präsentation wurde den Anwesenden ein Überblick über die verschiedensten Einsatzlagen gegeben. 

Die Jugendfeuerwehr nahm mit einer gemeinsamen Gruppe der Jugendfeuerwehren Bremke und Reinhausen an Gemeinde- und Kreiswettbewerb teil. Jugendfeuerwehrwart Matthias Mitbauer erklärte, dass es aktuell schwierig sei, Jugendliche für die Jugendfeuerwehr zu begeistern. Die Mitgliedergewinnung stehe aktuell im Fokus der Jugendwarte. Für 2020 sind verschiedene Projekte hierzu in Planung. 

Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken bedankte sich für die Einladung, die geleisteten Einsätze und überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung, sowie von seinen beiden Stellvertretern. Er gab einen Überblick über die Anschaffungen und die Mitgliederentwicklung auf Gemeindeebene. Die Neugliederung der Abschnitte durch den Landkreis Göttingen, welche den Wegfall das Abschnitts Mitte zur Folge hat, habe für viel Unmut und Diskussionsbedarf innerhalb der Feuerwehren geführt. Auch die Veräußerung des Feuerwehrzentrums in Potzwenden durch den Kreisfeuerwehrverband sei noch nicht endgültig abgeschlossen. Er beendete seinen Bericht mit dem Motto des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachen "Mensch-Klima-FEUERWEHR". 

Einen neuen Kassenprüfer wählten die Anwesenden mit einer Enthaltung - "Jupp" König nahm die Wahl an. 

Befördert wurden Luis Pietschmann zum Feuerwehrmann, Benni Hast und Jannes Hinz zum Hauptfeuerwehrmann sowie Philipp Hinz zum Löschmeister.

Reinhard Sorge und Herbert Backhaus wurden vom Kreisfeuerwehrverband für ihre 60 jährige Mitgliedschaft geehrt. 

Ortsbürgermeister Dr. Martin Worbes bedankte sich im Namen des Ortsrates für die geleistete Arbeit und die Unterstützung bei diversen Veranstaltungen im Ort.