Totalschaden bei tiefstehender Sonne, Frau verletzt

Dienstag 15. September 2020

Anlässlich eines Zusammenstoßes eines Pkws mit einem Transportfahrzeug, bei dem eine Frau mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste, setzte die Feuerwehr Gleichen hydraulisches Rettungsgerät ein. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Kurz vor 8:30 Uhr am 15.09.20 fuhr eine 56-jährige Frau aus der Gemeinde Landolfshausen auf der K11 von Potzwenden kommend in Richtung Sattenhausen. Auf der Höhe eines größeren landwirtschaftlichen Betriebes wollte sie augenscheinlich nach links abbiegen. Anscheinend übersah die Frau bei sehr tief stehender Sonne einen ihr entgegenkommenden Transporter, woraufhin die Fahrzeuge miteinander kollidierten.

Alarmiert wurden die Feuerwehren Sattenhausen und Rittmarshausen, die mit achtzehn Einsatzkräften anrückten. Die Feuerwehrleute sperrten die Straße, sicherten das Fahrzeug und die Unfallstelle, stellten den Brandschutz her und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Mit der Unterstützung der Kamerad*innen aus Rittmarshausen konnte die Frau mittels hydraulischer Rettungsgeräte wie Schere und Spreizer patientenschonend aus ihrem Fahrzeug gerettet werden.

Die verletzte Fahrerin wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Auch die zwei Insassen des Transportfahrzeuges trugen leichte Verletzungen davon. Wahrscheinlich liegt bei beiden Fahrzeugen ein wirtschaftlicher Totalschaden vor.

Ebenfalls vor Ort waren Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes, ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt sowie die Polizei Duderstadt. Der Einsatz konnte um 9:20 Uhr beendet werden.