Getreidefeld brennt am Gut Himmingerode

Mittwoch 21. Juli 2021

Am Dienstag, den 20.07.2021 wurden gegen 14:30 Uhr die umliegenden Ortsfeuerwehren des Gutes Himmigerode (Gemeinde Gleichen) zu einem Brand auf einem Getreidefeld alarmiert.

Als Brandursache wird ein technischer Defekt an einem Mähdrescher vermutet, dass dadurch ausgelöste Feuer drohte auf einen naheliegenden Wald überzugreifen. 

Die zuerst eintreffende Freiwillige Feuerwehr aus Sattenhausen gab schnell ein gutes Lagebild ab und forderte umgehend weitere Kräfte zur Verstärkung an.

Gleichens Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken ließ daraufhin zu der bereits alarmierten Stützpunktfeuerwehr Rittmarshausen, die Tanklöschfahrzeuge aus Nesselröden, Duderstadt und Bremke alarmieren.  Des Weiteren wurde die Ortsfeuerwehr Wöllmarshausen zur Herrichtung einer Wasserübergabestelle nach Himmigerode beordert.

Somit waren insgesamt bei dem Einsatz 5 Tanklöschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren mit 35 Einsatzkräften vor Ort.

Ein Traktor mit Grubber vom nahegelegen Gut war bei Eintreffen der Feuerwehren bereits dabei, einen Schutzstreifenauf dem brennenden Feld anzulegen.

Das zu großen Teilen abgeerntete Gerstenfeld brannte innerhalb kürzester Zeit auf einer Fläche von 10 Hektar. Dabei wurden ca. 1 Hektar Gerste ein Opfer der Flammen.Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. Die genaue Schadenshöhe ist unbekannt.

Das beherzte Eingreifen der Landwirte im guten Zusammenspiel mit den Feuerwehren verhinderte Schlimmeres. 

Der Einsatz dauerte bis gegen 15:30 Uhr an.