Zimmerbrand

Dienstag 07. Dezember 2021

Am 06.12.2021 um 19:33 Uhr wurden mehrere Ortsfeuerwehr der Gemeinde Gleichen mit dem Stichwort "Zimmerbrand - Holzschuppen brennt, droht auf Wohnhaus überzugreifen" nach Diemarden in die Bornwiese alarmiert.

Ein Teil der Diemardener Kameraden war aufgrund einer Ölspur in der Reinhäuser Straße noch unterwegs als die Meldung einging. Umgehend wurde die Einsatzstelle in der Bornwiese angefahren und eine erste Erkundung durchgeführt. Vor Ort bestätigte sich die Lage, ein Holzschuppen brannte an einem Wohnhaus in voller Ausdehnung und drohte auf das Wohngebäude überzugreifen. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. 

Vom TSF-W Diemarden aus wurde sofort eine Riegelstellung mit dem S-Rohr eingeleitet sowie ein zweites C-Rohr von der Straßenseite aus vorgenommen. Die Ortsfeuerwehr Klein Lengden wurde mit einem weiteren C-Rohr zur Brandbekämpfung auf der Gebäuderückseite eingesetzt. 

Ein an den Holzschuppen angrenzendes Fenster hielt den Temperaturen nicht stand. Eine Brandausbreitung auf das Wohnhaus konnte jedoch verhindert werden. Das verrauchte Gebäude wurde mit einem Überdrucklüfter belüftet. Zur Kontrolle des Daches mit der Wärmebildkamera wurde die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Göttingen eingesetzt. 

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Reinhausen, Klein Lengden, Bremke, Benniehausen, Gelliehausen, die Berufsfeuerwehr Göttingen mit der Drehleiter, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und Notarzt sowie die Polizei. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Gegen 22:00 Uhr konnte die Einsatzstelle an den Hauseigentümer übergeben werden.

Hier geht es zum Bericht vom Göttinger Tageblatt.